Indien Fest in Frankfurt

Schreibe einen Kommentar
Veranstaltungen

Indien Fest in Frankfurt: Indien auf einen Blick

Frankfurt feiert Indien am Rossmarkt. Das Indische Generalkonsulat und die Friends of India Group haben das diesjährige Indien Fest am 31. August in Frankfurt mit vielen kulturellen Darbietungen präsentiert. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete Einheit in Vielfalt.

Das Open Air Event wurde von India Tourism, der Stadt Frankfurt, indischen Kulturvereinen und den Medienpartnern Antenne Frankfurt und Apna Frankfurt unterstützt. Die Generalkonsulin Pratibha Parkar hat während der Veranstaltung die zeremoniellen Lampen entzündet. Dies ist ein typischer Brauch in Indien. Er steht für Neuanfang. Man sagt es bringt viel Licht und Glück ins Leben. Ebenfalls anwesend waren Stephan Siegler (CDU) Frankfurts Stadtverordnetenvorsteher und Kerry Reddington Unternehmer und stellvertretender Vorsitzender der Kommunalen Ausländervertretung der Stadt Frankfurt.

Auf dem Fest am Rossmarkt gab es 13 Stände von Henna Bemalung über Yoga und Kunsthandwerk bis hin zu einem Tourismus Stand vom Indischen Generalkonsulat. Am Rathenauplatz gab es 15 Essensstände mit regionalen Spezialitäten und eine Bühne mit der Übertragung der ganzen Aufführungen von der Hauptbühne am Rossmarkt. Dort wurden von 12 Uhr mittags bis 19 Uhr abends 30 klassische und moderne Tanz- und Musikstücke von 18 indischen Vereinen aufgeführt. Neben Bollywood Tanz und Musik gab es noch viele andere Aufführungen. Payal, eine junge Tänzerin vom Kulturverein Gujarati Samaj hatte einen Auftritt mit der Garba Tanzgruppe (Foto oben). Garba ist ein traditioneller Volkstanz aus der Region Gujarat in Indien. Dieser Tanz ist hochbeliebt bei der Jugend in Indien. Er wird u.a. während des Navratri Festes aufgeführt, das im Herbst gefeiert wird. Garba umfasst große Gruppen von Tänzern. Die Frauen tragen dabei farbenfrohe Kostüme. Sie klatschen in die Hände und bewegen sich zum Rhythmus der Musik. Auf dem Kopf der Tänzer stehen Tontöpfe mit leuchtenden Lichtern.

Das Indien Fest ist 2018 das erste Mal organisiert worden. Die Friends of India Group, eine der Mitorganisatoren, ist eine Initiative des Indischen Generalkonsulats. Sie wurde gegründet mit dem Ziel alle indischen Kulturvereine auf eine Bühne zu bringen und die Vielfalt der Kunst, Kultur und Traditionen aus Indien zu präsentieren. Indien auf einen Blick. Dies ist eine interkulturelle Veranstaltung, die interkulturelles Bewusstsein und die Beziehung zwischen Deutschland, Indien und den internationalen Besuchern stärkt. Fast 20.000 Menschen kamen zum diesjährigen Event. Die Ausrichtung für das Indien Fest im nächsten Jahr 2020 wird voraussichtlich ab Dezember dieses Jahres geplant.

Indien Fest Frankfurt

Indien Fest Frankfurt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.